» Die nächsten Termine:
Veranstaltung21.12.2018 18:00 UhrFußball 1. AltherrenOuzo-Cup

» Testspielsieg für die 1. Herren 17.02.2014
Viel Licht und Schatten im ersten Spiel des Jahres
Die zahlreichen Zuschauer staunten nicht schlecht, als sie am Sonntag zum Ascheplatz nach Lintort kamen. Statt blau-weißen Spielern des SC Herringhausen standen rot-schwarzen Akteure vom FC Muckum auf dem Platz, Grund war die Absage des SCH am vergangenen Freitag. Aufgrund guter Kontakte nach Westfalen konnte schnell Ersatz gefunden werden.
Mit fünf Neuzugängen in der ersten Elf konnte man gespannt sein, wie man im ersten Spiel zusammen findet. Mit dem Ziel, die Abwehr zu stabilisieren und einen sicheren Ball zu spielen wurde in den ersten Minuten selbvertrauen im Passspiel geholt, Ausgangspunkt war hier der stets anspielbereite und sichere Libero Karsten Baars. Nach einer viertel Stunde fiel dann der erste Treffer der SG.
Eine Ecke von Nico Uchtmann konnte der Keeper des FCM nicht aus dem Strafraum befördern, über David Nicolosi kam schließlich Mario Auf dem Kampe an den Ball und dieser schob den Ball gefühlvoll ins lange Eck. Zwar versuchte ein Abwehrspieler auf der Linie in bester Volleyball-Manier zu blocken, der Ball gelang jedoch trotzdem der Weg in die Maschen. Der Schiedsrichter zeigte hier Fingerspitzengefühl und verzichtete auf eine Karte. Wenige Minuten später war es erneut Uchtmann mit einer Ecke von der linken Seite, der das nächste Tor durch den freistehenden Karsten Baars vorbereitete. In den letzten Minuten der ersten Halbzeit kam Muckum besser ins Spiel und konnte öfter vor dem Tor von Sebastian Freyer gesichtet werden, Gefahr kam allerdings nie auf. Somit wurden mit einem Zwei-Tore Vorsprung die Seiten getauscht. Mit einigen Wechseln begannen die zweiten 45 Minuten. Leider konnte man hier nicht viele herausgespielte Chancen verzeichnen. Muckum spielte fortan deutlich agressiver und konnte sich mehr Torgelegenheiten als in der ersten Halbzeit erspielen, wirklich zwingender wurde es allerdings nicht, womit auch Geburtstagskind Daniel Middendorf ohne Gegentor blieb. Die SG hatte einige Konter, von denen Mathias Oberschlake, allerdings in arg abseitsverdächtiger Position, einen zum letzten Treffer des Tages verwerten konnte. Viele weitere Chancen wurden leichtfertig vergeben.
Festhalten konnte man nach der Partie, dass man das Gewinnen nicht verlernt hat. Jedoch wartet in den kommenden drei Wochen bis zum Rückrundenbeginn noch einiges an Arbeit auf das Trainerteam. Bereits am kommenden Freitag, den 21.02. um 19 Uhr in Lintorf bietet sich eine weitere Chance sich einzuspielen. Gegner ist dann BW Schinkel II aus Osnabrück.

Der Kader vom Spiel:
Sebastian Freyer, Daniel Middendorf

Karsten Baars, Christoph Jaffke, Arthur Gärtner, Matthias Köhn, Sven Steingräber

Nico Uchtmann, Sebastian Unlandherm, Alexander Höckmann, Rudi Peters, Rudi Thiessen, Mario Auf dem Kampe, Eric Ole - Scholz, Mathias Oberschlake

David Nicolosi, Volkan Topkat



» Auf Facebook teilen:

» Bewertung: Nur für Vereinsmitglieder möglich!

» Kommentare: (00)
Die Kommentarfunktion ist nur für Vereinsmitglieder verfügbar!