» Die nächsten Termine:
Veranstaltung21.12.2018 18:00 UhrFußball 1. AltherrenOuzo-Cup

» Altkreisturnier 2017 in Wimmer 15.01.2017
Venne I ist Altkreismeister

Bei der mittlerweile 30. Auflage des Altkreispokalturniers für Herrenmannschaften wurde die erste Mannschaft des TSV Venne ihrer Mitfavoritenrolle gerecht und gewann am Ende verdient das Turnier in Wimmer.



Am ersten Januarwochenende traten insgesamt 14 Mannschaften aus dem gesamten Altkreis Wittlage an, um ihren Altkreismeister zu ermitteln. Austragungsort war Wimmer, wo das erste Turnier im Januar 1988 seine Premiere feierte. Nach einer kurzen Begrüssung durch den Abteilungsleiter Jens Ahlert und durch Turnierleiter Friedel Helmich ging es auch schon los. Durch entsprechende Punktvorgaben sollen Klassenunterschiede ein wenig ausgeglichen werden, so dass auch vermeintlich schwächere Mannschaften eine realistische Chance aufs Siegen haben.



In Gruppe A setzte sich Vorjahressieger und Mitfavorit TTV Stirpe-Oelingen I als Gruppensieger durch, als Gruppenzweiter qualifizierte sich erwartungsgemäß die erste Mannschaft aus Hitzhausen für die KO-Runde. Die zweite Mannschaft des Gastgebers SV Wimmer musste als Dritter leider schon die Segel streichen, ebenso schied der Hunteburger SV aus. In der aus drei Mannschaften bestehenden Gruppe B schaffte es die dritte Mannschaft aus Stirpe nicht in die KO-Runde, Venne II und  Hitzhausen II waren weiterhin im Rennen. In der Gruppe C konnte sich der TSV Venne III und der TV01 Bohmte durchsetzen. Ein wenig enttäuscht war man bei den Gastgebern aus Wimmer, dass die erste Mannschaft als Dritter ausschied. Ebenfalls verabschieden musste sich Stirpe III. Gruppe D wurde schließlich dominiert von der ersten Mannschaft aus Venne, gefolgt vom VfL Lintorf und  Ostercappeln.



In der nun folgenden KO-Runde kam es zu folgenden Begegnungen: Stirpe I gegen Hitzhausen II (3:1), Venne III gegen Lintorf (1:3), Venne II gegen Hitzhausen I (3:2) und Venne I gegen Bohmte (3:1). Im ersten Halbfinale hatte die Mannschaft aus Lintorf nur leichte Schwierigkeiten und zog mit einem 3:1-Sieg über den Titelverteidiger TTV Stirpe-Oelingen I ins Endspiel ein. Das zweite Halbfinale war ein internes Duell der Venner, und schon ein wenig überraschend deutlich konnte sich die erste Mannschaft mit 3:0 gegen die eigene zweite Mannschaft behaupten.



Im kleinen Finale wurde es nochmal richtig spannend und die zweite Mannschaft aus Venne sicherte sich mit einem hauchdünnen 3:2-Sieg gegen Stirpe den dritten Platz. Das Endspiel (die Begegnung gab es bereits in der Gruppenphase, endete dort mit 3:2 für Venne) war dann doch eine klare Angelegenheit für den TSV Venne, und trotz der fünf Punkte Vorgabe pro Satz  liessen die Landesligisten nichts anbrennen und gewann deutlich und am Ende verdient mit 3:0.



Nach einem langen Turniertag konnte der Wimmeraner Abteilungsleiter Jens Ahlert den begehrten Wanderpokal an die siegreichen Venner Spieler Michael Kühn, Björn Büttner, Manfred Titgemeyer und Stefan Meinert-Moog überreichen. Natürlich wurden auch die Plätze zwei und drei mit Pokalen und Urkunden geehrt. „Vielen Dank, dass Ihr alle so zahlreich und engagiert die Idee des Turniers weiter unterstützt. Ein jährliches Highlight unter den Wittlagern Tischtennisspielern, das hoffentlich noch sehr lange Bestand haben wird.“ so Ahlert. Bei der anschließenden Playersparty wurde noch lange gefachsimpelt über das gerade beendete Turnier, aber auch Anekdoten aus 30 Jahren Altkreisturnier wurden zum Besten gegeben. Leider litt die abendliche Veranstaltung ein wenig unter den widrigen winterlichen Strassenverhältnissen, aber das tat der Stimmung keinen Abbruch. Ein gelungener Tag in Wimmer – wieder mal.




» Auf Facebook teilen:

» Bewertung: Nur für Vereinsmitglieder möglich!

» Kommentare: (00)
Die Kommentarfunktion ist nur für Vereinsmitglieder verfügbar!